beyond.aco

Referent: Sinus Lynge

EFFEKT
Dänmark | Kopenhagen

Sinus Lynge studierte an der Royal Danish Academy of Fine Arts School of Architecture in Kopenhagen, DK. Gemeinsam mit Tue Foged gründete er 2007 das Architekturbüro EFFEKT in Kopenhagen, DK. EFFEKT ist das dänische Wort für Wirkung. Das Studio besteht aktuell aus rund 60 Mitarbeiter*innen und arbeitet an der Schnittstelle zwischen Architektur, Städtebau, Forschung und Design.

Im Mittelpunkt der Projekte von EFFEKT stehen der soziale Zusammenhalt und ein lebendiges Stadtleben sowie intelligenten Lösungen für Energieverbrauch und Nachhaltigkeit. Nicht zuletzt durch Sinus Lynge verfolgt das Büro einen empathischen und reaktionsschnellen Ansatz in der Architektur, der gründliche Analyse mit spielerischem Designdenken verbindet. Dies wird durch eine Reihe von preisgekrönten Projekten in den Bereichen Architektur, Städtebau und Forschung veranschaulicht.

Zu den neusten erfolgreichen Projekten zählt beispielsweise das Konzept für das Urban Villages Project - ein neues visionäres Modell für die Entwicklung nachhaltiger, erschwinglicher und lebenswerter Wohnungen in den Städten der Welt. Auch das Konzept für ReGen Villages stellt ein zukunftsweisendes Modell für die Entwicklung netzunabhängiger, integrierter und widerstandsfähiger Ökodörfer dar, die selbständig Familien auf der ganzen Welt mit Strom versorgen und ernähren können. Das Projekt wurde erstmals 2016 auf der Biennale di Venezia vorgestellt und erlangte große internationale Anerkennung.

Unter dem Titel EGO TO ECO wird EFFEKT auch auf der aktuellen Biennale di Venezia ausgestellt. Die Projekte schaffen eine fiktive Landschaft aus 1.200 lebenden Bäumen, die von Dänemark aus ferngesteuert werden. Der Wald umgibt sieben Projekte von EFFEKT, die dazu beitragen, eine fiktive Landschaft aus lebenden Bäumen zu schaffen. "Unsere Installation in Venedig zeigt eine Reihe von Ideen, Konzepten, Strategien und Entwürfen für das Leben und Bauen, für die Produktion, den Konsum und die Wiederbelebung der Ökosysteme, von denen wir abhängig sind."

Im August 2021 hat EFFEKT den Wettbewerb für den Neubau des Verlagshauses der Kieler Nachrichten in Kiel gewonnen. Das 11.000 Quadratmeter große, gemischt genutzte Gebäude trägt den Namen KielHöfe und wird größtenteils bestehende Gebäude transformieren und in Holzbauweise errichtet.

Im Herbstsemester 2019 unterrichtete Sinus Lynge einen Kurs für nachhaltiges Design an der University of Washington.

Website: www.effekt.dk


Projekt Impressionen